Bewerb:          Hobbyturnier

Datum:           Samstag, 1. Juli 2017

Spielort:         Stocksportanlage des ESC Nepomuk Nüziders

 

Nachdem das Turnier in Dornbirn abgesagt werden musste klappte es in Nüziders (fast) reibungslos. Da 3 Mannschaften kurzfristig absagten gab es eine Änderung im Turnierablauf. Gespielt wurde zuerst eine Vorrunde (jeder gegen jeden), danach Überkreuz-und Finalspiele. Aber unsere Jungs ließen sich dadurch nicht verunsichern, dieser Modus war eher sogar von Vorteil für sie.

Herbert Hammerl, Rupert Rietzler, Hermann Schiller und Johann Zimmermann mussten sich in der Vorrunde nur der Mannschaft aus Vils geschlagen geben und belegten somit vorerst Rang 2. (8:2, 119:49, Quotient 2,429)

Im Halbfinale gab es dann einen knappen Sieg (in der letzten Kehre!) gegen die Mannschaft des Gastgebers ESC Nepomuk Nüziders und somit stand dem Finale gegen die Vilser (und einer Revanche für die Vorrundenniederlage) nichts mehr im Wege.

Gespielt wurde das Finale mit 2x 6 Kehren, und es ging auch hier zuerst ganz knapp zu und her. Stand es nach 6 Kehren noch 12:12, vermochten die WSGler noch zuzulegen und gewannen das Spiel schlussendlich noch mit 30:18.

Saisonübergreifend wurden somit 7 von 8 Turnieren gewonnen, und der „Nichtsieg“ war ein 2. Platz – eine mehr als hervorragende Bilanz.

Wie wird sich die Sommerpause auf unsere Stocksportler auswirken? Wir werden es sehen – am 2. + 9. September folgen die Turniere in Hohenems und Mäder.

Interessierte bzw. Zuschauer sind jederzeit bei den Turnieren herzlich willkommen. Wer selber mal mitspielen möchte kann sich gerne bei Johann melden (41 503).

Gratulation und Dank der WSG an die Teilnehmer und weiterhin Stock heil!

 

Bewerb:          Offenes Walgauturnier - Duo

Datum:           Sonntag, 28. Mai 2017

Spielort:         Stocksportanlage des ESC Nenzing

 

Hans Special

...so auch die Serie von 6 Siegen in Folge von unseren Stocksportlern. Aber ein 2. und 6. Platz beim Duo-Turnier in Nenzing können sich trotzdem sehen lassen.

 

 

Die Mannschaft Liebherr 444 in der Besetzung Johann Zimmermann und Stefan Peschl konnte 6 von 8 Spielen gewinnen, dies ergab in der Endabrechnung 12:4 (Sieg)Punkte und 160:53 Punkte (Quotioent 3.019) und somit den 2. Platz.

 

Obwohl das Spiel gegen Carinthia Dornbirn 2 gewonnen werden konnte belegten diese mit 13:3 Punkten den 1. Platz, auf Platz 3 folgte Carinthia Dornbirn 1.

 

 

Rupi

Etwas durchwachsen verlief das Turnier für Liebherr 333 (Arnold Wilfling und Rupert Rietzler), am Ende gab es Platz 6 mit 6:10, 96:122 (0,787).

Das nächste Turnier, an dem unsere Stocksportler teilnehmen, findet am Sonntag 25. Juni in Dornbirn statt. Mal schauen ob der Sprung zurück auf das oberste Treppchen erreicht werden kann.

Interessierte bzw. Zuschauer sind jederzeit bei den Turnieren herzlich willkommen. Wer selber mal mitspielen möchte kann sich gerne bei Johann melden (41 503).

Hans Wimpel

Die WSG gratuliert zur erfolgreichen Teilnahme und wünscht weiterhin Stock Heil!