Bewerb: Oberländermeisterschaft 2014/2015

Datum: September bis April

Spielorte: Nofels Löwen, Bludenz Mokry, Koblach Straßenhäuser und Kegelsportcenter

Mannschaft gesamtWerner Vonbank, Werner Lesky, Harald Pichler, Thomas Pröckl, Peter Virag, Stefan Peschl, Herbert Hammerl, Sigi Tratinek, Johann Zimmermann, Stefan Hammerl, Michael Fraberger

Bereits zum 4. Mal in Folge konnte sich die Mannschaft „WSG Liebherr 444“ den Titel der Oberländermeisterschaft sichern.

Wie souverän dies geschah verdeutlicht folgendes: 8 Spiele wurden 5:2 gewonnen, die beiden letzten Spiele sogar 6:1. Die Mannschaft „333“ schaffte im letzten Spiel noch den Sprung auf das Podest und wurde sehr gute Dritte.

In der Finalrunde, die am 18. April im Koblacher Kegelsportcenter ausgetragen wurde, trat die Mannschaft „444“ in der Besetzung Hermann Schiller, Stefan Peschl, Harald Pichler, Stefan Hammerl und Johann Zimmermann an. Mit einem ungefährdeten 6:1 (2.082:1.928) gegen die Pensionisten Feldkirch wurde der bereits feststehende Gesamtsieg untermauert. Mannschaftsbester war Johann Zimmermann mit 460 Holz.

Herbert Hammerl, Werner Lesky, Thomas Pröckl, Sigi Tratinek und Peter Virag gewannen in überzeugender Manier gegen Club 90 (6:1, 2.147:1.902) und schnappten Bertsch (verloren überraschend gegen Milchhof) noch den 3. Platz weg. Kleiner Wermutstropfen: auf den 2. Rang fehlten nur 23 Holz. Mannschaftsbester war Herbert Hammerl mitsagenhaften 487 Holz.

So wie im letzten Jahr wurden 2 weitere Erfolge errungen. Siegfried Tratinek spielte mit 433 Holz den höchsten Schnitt über alle 10 Spiele, gefolgt von 3 weiteren WSG-Spielern. Herbert Hammerl schaffte mit 487 Holz das höchste Einzelergebnis der gesamten Saison.

Die WSG bedankt sich bei allen teilnehmenden Spielern für Ihren Einsatz und speziell bei Teamchef Werner Lesky für die Gesamtorganisation.

 

Endstand OLM 2014 / 2015:

  1. WSG LH 444   52 Punkte 20.554 Kegel
  2. Zischle 41 Punkte        19.781 Kegel
  3. WSG LH 333   41 Punkte 19.758 Kegel
  4. Hirschmann 40 Punkte 19.987 Kegel
  5. Bertsch       39 Punkte 19.844 Kegel 
  6. Faschina      36 Punkte  20.133 Kegel 
  7. Club 90 36 Punkte  19.333 Kegel 
  8. Löwen Nofels 32 Punkte 19.305 Kegel 
  9. Milchhof 30 Punkte 19.096 Kegel
10. PV Feldkirch   21 Punkte 19.236 Kegel
11. Sterna Nofels 17 Punkte

17.921 Kegel

 

  

Bewerb:  20. LIEBHERR Kegelmeisterschaft 
Datum:  24. Oktober 2014  
Spielort:  ESV-Kegelbahn Mokry, Bludenz 

Sieger

 

Bereits zum 20. Mal fand heuer die LH-Meisterschaft in der Mokry statt. Erst nach den letzten beiden Spielern stand der diesjährige LH-Meister fest. Mit 364 Kegeln sicherte sich Johann Zimmermann bereits zum 3. Mal den Titel. Mit doch deutlichem Abstand folgen auf den weiteren Plätzen Siegfried Tratinek (344 Kegel) und Stefan Peschl (340 Kegel).

Als beste Dame platzierte sich Sophie Allmer mit respektablen 275 Kegeln auf Platz 15, den Titel der Liebherr-Kegelniete verteidigte Martha Saleh mit 180 Kegeln souverän.

Die letztjährigen Geheimratsecken nannten sich in Titelverteidiger um und machten ihrem Namen alle Ehre. Walter Herunter, Wolfgang Partel und Markus Ronacher sicherten sich mit nur 8 Kegel Differenz die Mannschaftswertung.

Die WSG bedankt sich bei den Sponsoren (LWN, Betriebsräte Arbeiter und Angestellte) sowie dem Kegelbeauftragten Werner Lesky für die tadellose Durchführung.