Bewerb:          Hermann-Diess-Gedächtnisrennen – „LH-International“

Datum:           12. März 2015

Ort:                 Silvretta Montafon – Schruns - Hochjoch

 

Mannschaft HD 2016

v.l.n.r.: GF Brandl Manfred, Herunter Walter, WSG-Obmann Lamprecht Mark, Keckeis Stefan, Lessiak Samuel, Gassner Daniel, Bischof Cornelia und Ströhle Tobias

 

Heuer war das „LH-International“ quasi ein Heimrennen, wurde es doch von „unserer“ WSG organisiert. Und die Läufer müssen sich wohl gefühlt haben, denn die letztjährige, sehr gute Bilanz, wurde sogar übertroffen. 6 von 9 Klassen konnten gewonnen werden, in 8 von 9 Klassen gab es Podestplätze, Tagessiegerin bei den Damen und nicht zuletzt der Gewinn der Mannschaftswertung – das Hochjoch war wirklich fest in LWN-Hand.

 

Die Klassensieger: Die Podestplätze:
Grass Christine (AK 2 Damen) Noventa Andrea (2. Platz, AK 1 Damen)
Allmer Sophie (AK 1 Damen)    Stofleth Ramona (2. Platz, Allg. Damen)
Bischof Cornelia (Allgemein Damen)          Bischof Rainer (2. Platz, AK 3 Herren)
Knünz Markus (AK 3 Herren)   Nigsch Thomas (2. Platz, AK 2 Herren)
Meyer Thomas (AK 2 Herren)   Gassner Daniel (2. Platz, AK 1 Herren)
Keckeis Stefan (AK 1 Herren)    Lessiak Samuel (2. Platz, Allg. Herren)
  Steu Lukas (2. Platz, Jugend männlich)
  Netzer Michael (3. Platz, AK 1 Herren)

 

Souverän auch die Mannschaftsleistung. Mehr als 17 Sekunden Vorsprung bedeuteten den 2. Sieg in Folge für LWN. Verantwortlich dafür waren Bischof Cornelia, Keckeis Stefan, Lessiak Samuel, Gassner Daniel, Netzer Michael und Ströhle Tobias. Die Plätze belegten LBH, LVT und LLI.

 

Tagessieger_und_Schnecke.jpg

v.l.n.r.: GF Brandl Manfred, Lamprecht Mark, Bischof Cornelia, Rohrmoser Stefan, Rettnegger Stefan, Herunter Walter

 

2 Titel aus dem letzten Jahr schnappten uns die Bischofshofner (leider) weg. Der Tagessieg bei den Herren holte sich Rohrmoser Stefan, den Titel der Schnecke Rettnegger Stefan.

Die Werksportgemeinschaft bedankt sich bei allen Pokalsponsoren (PROGE, ÖGB, GPA-DJP, AK, Gemeinde Nenzing, GF der LWN), der Silvretta Montafon und dem WSV Schruns für die Organisation des Rennens sowie bei der Geschäftsführung der LWN und den Betriebsräten Arbeiter und Angestellte für die finanzielle Unterstützung.

 

Ergebnisse Einzeln

Ergebnisse Mannschaft

Fotos

 

 

Bewerb:          Hermann-Diess-Gedächtnisrennen – „LH-International“

Datum:           13.-15. März 2015

Ort:                 Schigebiet Ofterschwang, Bayern

Mannschaftsfoto Bus

Dieses Jahr war die Weltcuppiste in Ofterschwang Austragungsort für das Hermann-Diess-Gedächtnisrennen. Wie auch im letzten Jahr kam knapp die Hälfte aller Starter/innen aus Nenzing, und die sorgten neben den Klassensiegen (5 von 10) auch für 4 weitere Podestplätze und 4 zusätzliche Kategoriensiege. Eine sehr beeindruckende Bilanz.

 

Die Klassensieger:                                                 Die Podestplätze:

Berthold Tanja (Snowboard weiblich)                      Erlbacher Rene (2. Platz, AK 3 männlich)

Grass Christine (AK 2 weiblich)                               Nigsch Thomas (2. Platz, AK 2 männlich)

Lorünser Julia (Allg. weiblich)                                  Ströhle Tobias (3. Platz, AK 1 männlich)

Keckeis Stefan (AK 1 männlich)                              Stark Andreas (3. Platz, Allg. männlich)

Huber Andre (Jugend männlich)

Mannschaftsfoto Preisverteilung 1v.l.n.r.: Ströhle Tobias, Keckeis Stefan, Erlbacher Rene, Lorünser Julia, Stark Andreas, Huber Andre

 

Was seit 2007 nicht mehr gelang wurde dieses Mal Realität. LWN gewann souverän die Mannschaftswertung vor Bischofshofen und Lindenberg. Dem nicht genug wurden durch Lorünser Julia (Damen) und Huber Andre (Herren) die Tagesbestzeiten erzielt, wobei Andre als vorletzter aller Läufer an den Start ging!

 

Schnellste und Schnecke 1v.l.n.r.:Lorünser Julia, Berthold Tanja, Huber Andre

Zusätzlich gab es noch eine doppelte Titelverteidigung. So wie im letzten Jahr gewann Berthold Tanja die Snowboardklasse weiblich und den Titel der Liebherr-Schnecke.

Die Werksportgemeinschaft bedankt sich bei den Veranstaltern, der Liebherr-Aerospace Lindenberg, sowie der Geschäftsführung der LWN und den Betriebsräten Arbeiter und Angestellte für die finanzielle Unterstützung.